Unsere Standorte

ATSW 24h Service GmbH Herrgottwiesgasse 20,
8020 Graz
Eingang Triesterstrasse 25


Simmeringer Hauptstraße 261,

1110 Wien

Am Gelände von Ford Simmering

AGBS

Allgemeine Geschäfts- und Zahlungsbedingungen

der ATSW 24h Service GmbH

Simmeringer Hauptstrasse 261, 1110 Wien

 

Preise

Es gelten die in unseren Preislisten angef√ľhrten unverbindlichen Preise bzw. die in der Auftragsbest√§tigung des Verk√§ufers angef√ľhrten Preise. Alle Preise sind zuz√ľglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu verstehen und werden dementsprechend eindeutig dargestellt. Alle Preise der jeweilig aktuellen Preisliste sind ab Standort des Verk√§ufers, ohne Verpackung, Fracht, Porto oder sonstige Versandkosten und ohne Versicherung zu verstehen. Rabatte oder Skonto gelten nur nach einer schriftlichen Vereinbarung. Alle Preise sind freibleibend und unverbindlich und verstehen sich zur Abholung der Ware am vereinbarten Standort des Verk√§ufers.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, seine Preise so zu ändern, dass allfällige Kostensenkungen bzw. Kostensteigerungen durch eintretende Materialpreisänderungen nach Abschluss des Vertrages.

Gewährleistung

Beanstandungen oder M√§ngel aufgrund erkennbarer M√§ngel, unvollst√§ndiger oder unrichtiger Lieferung, allf√§llige Transportsch√§den sind dem Verk√§ufer unverz√ľglich mit genauen Angaben schriftlich zu melden. M√§ngel, die auch bei sorgf√§ltigster Pr√ľfung innerhalb dieser Frist nicht entdeckt werden k√∂nnen, sind unverz√ľglich nach deren Entdeckung schriftlich zu melden. Bei Erhalt einer schon √§u√üerlich besch√§digten Ware muss die Beanstandung direkt an den Transporteur gerichtet werden. F√ľr bei der √úbergabe erkennbare M√§ngel, die nicht schriftlich ger√ľgt werden, besteht keine Gew√§hrleistung. Bei berechtigten Beanstandungen trifft der Verk√§ufer die Wahl zur Nachbesserung und/oder Ersatzlieferung unter Ausschluss weiterer anderer Anspr√ľche. Preisminderungsrecht wird ausgeschlossen, wenn binnen einer angemessenen Frist Nachtrag zu Fehlendem, zur Verbesserung oder Ersatzlieferung vom Verk√§ufer geleistet werden kann. Im Falle einer M√§ngelbeseitigung trifft den Verk√§ufer die Pflicht die Kosten f√ľr erforderliche Aufwendungen, wie Arbeits- bzw. Materialkosten, die zum Zwecke der M√§ngelbeseitigung dienen, zu tragen. Die Verbringungskosten des K√§ufers zum und vom Erf√ľllungsort werden nicht √ľbernommen. Weiters verpflichtet sich der K√§ufer zur Herausgabe der mangelhaften Teile an den Verk√§ufer bzw. an einen von Verk√§ufer beauftragten Abholer. Wenn eine Verbesserung, Nach- oder Ersatzlieferung nicht m√∂glich ist, so hat der K√§ufer Anspruch auf Preisminderung oder Wandlung.

Kaufantrag, Vertragsabschluss und R√ľcktritt

Die Annahme des Kaufanbot des K√§ufers durch den Verk√§ufer kann ohne Angabe von Gr√ľnden innerhalb von 14 Tagen abgelehnt werden. Wenn nicht schriftlich im Angebot ausgewiesen, ist der K√§ufer an sein Kaufanbot vier Wochen gebunden.

Tritt der K√§ufer nach Vertragsabschluss vom Vertrag zur√ľck, jedoch noch vor Beginn der Fertigung der Ware, so ist der Verk√§ufer berechtigt eine Abstandssumme in H√∂he der bereits angefallenen Administrationskosten und anderer allf√§lliger Kosten zu verlangen. Tritt der K√§ufer nach Vertragsabschluss und bei bereits angelaufener Fertigung vom Vertrag zur√ľck, so ist der Verk√§ufer berechtigt eine Abstandssumme in H√∂he von 20% des Kaufpreises zu verlangen. Sollte es sich um Sonderanfertigungen handeln kann der Verk√§ufer eine Abstandssumme in H√∂he von 60% des Kaufpreises verlangen, wobei das Recht auf Geltendmachung eines dar√ľber hinausgehenden Schadens davon unber√ľhrt bleibt.

Der Verk√§ufer kann das Vertragsverh√§ltnis vorzeitig und sofort aufl√∂sen, sollte die Verm√∂gensituation des K√§ufers eine Kreditw√ľrdigkeit zweifelhaft erscheinen lassen, oder der K√§ufer unrichtige Angaben gemacht bzw. verschwiegen hat oder der K√§ufer zahlungsunf√§hig geworden ist, oder √ľber sein Unternehmen ein Insolvenzverfahren er√∂ffnet wurde.

Zahlung

Sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde, sind unsere Rechnungen ab Ausstellung f√§llig und eine vollst√§ndige Bezahlung hat unverz√ľglich zu erfolgen, zumindest vor Abholung bzw. Ausfolgung der gegenst√§ndlichen Ware. Die Erteilung von Rechnungen kann schriftlich per Post, per Fax oder in elektronischer Form stattfinden. Alle Zahlungen haben direkt an den Verk√§ufer zu erfolgen, alle Zahlungen an Vertreter oder sonstige Personen erfolgen auf eigene Gefahr des K√§ufers. Zur Zahlung erfolgt der gesamte in der Rechnung angef√ľhrte Betrag, Rabatte oder Skonti k√∂nnen nur ausdr√ľcklich schriftlich vereinbart werden.

Lieferbedingungen und Annahme

  1. Grunds√§tzlich ist die erworbene Ware durch den K√§ufer auf eigene Gefahr und eigene Kosten vom Standort des Verk√§ufers zu √ľbernehmen und abzuholen. Bei Verzug der √úbernahme durch den K√§ufer verwahrt der Verk√§ufer auf Kosten und Gefahr (des zuf√§lligen Unterganges der Ware) des K√§ufers unter ausdr√ľcklicher Vereinbarung des Haftungsausschlusses. Der Verk√§ufer ist berechtigt daf√ľr ein angemessenes Standgeld zu berechnen. Lieferungen und Lieferbedingungen direkt an den Kunden k√∂nnen nur ausdr√ľcklich schriftlich vereinbart werden. Grunds√§tzlich gelten Lieferzeiten und Lieferzeiten gelten als nur ann√§hernd vereinbart. Allf√§llige Transport-, Verpackungs- und Entsorgungskosten des Verpackungsmaterials sind vom K√§ufer zu tragen. Ereignisse h√∂herer Gewalt, wozu auch Rohmaterialmangel, versp√§tete oder mangelhafte Warenbelieferung, Transportschwierigkeiten, Streiks usw. geh√∂ren, entbinden uns von den vereinbarten Lieferfristen bzw. von den eingegangenen Lieferbedingungen. Schadenersatzanspr√ľche irgendwelcher Art wegen versp√§teter oder mangelhafter Lieferung k√∂nnen nicht geltend gemacht werden.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollst√§ndigen Bezahlung der Ware und Bezahlung aller bestehenden Forderungen an den K√§ufer bleibt diese in unserem Eigentum, selbst wenn diese bereist an den Kunden ausgefolgt wurde. F√ľr den Fall, dass die nicht vollst√§ndig bezahlte Ware an Dritte weitergegeben, von Dritten gepf√§ndet, beh√∂rdlich exekutiert wird, verpflichtet sich der K√§ufer den Verk√§ufer unverz√ľglich schriftlich zu informieren, damit der bestehende Eigentumsvorbehalt gegen√ľber Dritten geltend gemacht werden kann. Der K√§ufer verpflichtet sich weiter Dritte √ľber den Eigentumsvorbehalt zu informieren. Wir aufgrund dieses Eigentumsvorbehaltes eine Ware von uns zur√ľckgenommen, haftet der K√§ufer f√ľr jeden Mindererl√∂s, der sich aus Weiterverk√§ufen ergibt, auch hat er auch die Kosten f√ľr eine R√ľcktransport und einen m√∂glichen Weitertransport an Dritte zu tragen. Der K√§ufer hat beim Zugriff durch Dritte auf die Ware die Verpflichtung alle zur Abwehr notwendigen Ma√ünahmen zu treffen, sollten sich die Kosten der zu Abwehr notwendigen Ma√ünahmen als nicht einbringlich erweisen, so hat der K√§ufer die Pflicht uns schadlos zu halten. Die Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes gilt nur dann als R√ľcktritt, wenn dies durch den Verk√§ufer ausdr√ľcklich schriftlich erkl√§rt wird. Der Verk√§ufer beh√§lt sich ein R√ľcktrittsrecht vom Vertrag f√ľr den Fall der Stellung eines Insolvenzantrages vor. Der K√§ufer verpflichtet sich zur Herausgabe aller Waren vor Er√∂ffnung eines Insolvenzverfahrens.

Die vom Verk√§ufer √ľbernommene Gew√§hrleistung erlischt, wenn am gelieferten Gegenstand durch den K√§ufer oder durch Dritte unsachgem√§√üe Instandsetzungsarbeiten vorgenommen werden oder durch den An- bzw. Einbau von Teilen der Gegenstand ver√§ndert wurde. Aus daraus resultierenden Sch√§den und Folgesch√§den bestehen keine M√§ngelanspr√ľche. Die gesetzliche Gew√§hrleistung ist weiters auch ausgeschlossen bei Sch√§den, die durch eine unsachgem√§√üe Benutzung, durch eine zweckentfremdete Nutzung, √ľberm√§√üige Beanspruchung ungeeigneter Betriebsmittel, fehlerhafte oder nachl√§ssige Nutzung, durch ein Nichtbeachten der Bedienungsanleitung bzw. Betriebsanleitung und sonstiger Vorschriften, entstehen. Ebenso keine Gew√§hrleistung besteht nach vorgenommenen Reparaturen durch den Kunden oder durch Dritte. Nat√ľrlicher Verschlei√ü und Besch√§digungen, die sich auf eine unsachgem√§√üe und/oder fahrl√§ssige Behandlung oder Nutzung zur√ľckzuf√ľhren ist, werden von der Gew√§hrleistung ausgeschlossen. Ferner wird die Gew√§hrleistung ausgeschlossen, wenn eine √úberschreitung der in der Stra√üenverkehrsordnung zugelassenen Gesamtgewichts oder Achslasten, Nutzlast oder Fahrgestelltragf√§higkeit festgestellt wird.

Farbabweichungen von Lackierungen, sowie Farbgebung von Teilen, sowie handels√ľbliche oder technische bedingte Abweichungen in Abmessung, Ausstattung oder Material stellen keinen Mangel dar.

Unwirksame Bedingungen

Sollte eine der vorstehenden oder vereinbarten Sonderbedingungen rechtsunwirksam sein, ist dies auf die G√ľltigkeit der √ľbrigen Bedingungen ohne Einfluss.

Schadenersatz

Der Verk√§ufer haftet nur f√ľr Sch√§den, die durch vors√§tzliches oder grob fahrl√§ssiges Handeln verursacht sind oder bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten wird nur f√ľr vertragstypische, vorhersehbare Sch√§den gehaftet.
Es gelten die gleichen Grunds√§tze f√ľr die Haftung der Erf√ľllungs- und Verrichtungsgehilfen des Verk√§ufers. Ein Ausschluss oder eine Begrenzung der Haftung gilt nicht f√ľr Sch√§den aus der Verletzung des Lebens, des K√∂rpers oder der Gesundheit, die auf einer groben fahrl√§ssigen Pflichtverletzung oder Vorsatz des Verk√§ufers beruhen.

Erf√ľllungsort

Wenn nicht ausdr√ľcklich schriftlich vereinbart, gilt der Standort des Verk√§ufers.

Gerichtsstand

F√ľr s√§mtliche Rechtsstreitigkeiten aus diesem Rechtsgesch√§ft wird die ausschlie√üliche Zust√§ndigkeit des sachlich zust√§ndigen Gerichtes in Graz vereinbart.

Datenschutz

Gemäß §22 Datenschutzgesetz teilen wir mit, dass Daten unserer Kunden zum Zwecke der Vertragsverwaltung und Geschäftsabwicklung elektronisch gespeichert und verarbeitet werden und nicht an Dritte weitergegeben werden.

office@atsw-anhaenger.at
+43 1 767 77 77